Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Di Feb 19 @17:15
Training E1/E2/E3
Mi Feb 20 @17:15
Training F1/F2/F3
Mi Feb 20 @18:00
Training D-Jugend
Mi Feb 20 @18:00
Training B-Jugend
Mi Feb 20 @18:30
Training C-Jugend

Alte Herren

Trainingszeiten:

 

 

Alte Herren als Turniersieger der Herzen in Stemmer

Das vom SV Kutenhausen-Todtenhausen ausgerichtete Alt-Herren-Turnier in der Sporthalle Minden-Nord in Stemmer beendeten unsere Alten Herren unter fünf teilnehmenden Teams auf einem hervorragenden zweiten Platz.

Im Auftaktmatch gegen den TuS Victoria Dehme bewahrte der herausragende Keeper „Stoffi“ Stoffmehl die Hiller mehrfach spektakulär vor einem Rückstand, bevor der im gesamten Turnierverlauf defensiv wie offensiv sehr präsente Käpt’n Marc Voß kurz vor Schluss mit einer Einzelleistung für den 1:0-Siegtreffer sorgte.

Nachdem Spielertrainer Dennis Schäffer schon im Vorfeld die Absagen mehrerer Leistungsträger hinnehmen musste, verletzte sich in dieser Partie auch noch „Seppo“ Wetter, für den das Turnier damit vorzeitig beendet war.

Gegen den SC Rinteln trugen sich Florian Reifenrath und Ü32-Debütant Pascal Foukis, der einen gelupften Voß-Eckball mit lehrbuchmäßiger Kopfballhaltung einnickte, jeweils erstmals in die Torschützenliste unserer Alten Herren ein. Durch den Anschlusstreffer der Niedersachsen wurden die nächsten drei Punkte für Hille nicht mehr gefährdet.

Der deutlichste Sieg gelang anschließend gegen die Gastgeber vom SVKT. Erneut Voß und Foukis sowie Marcel Fiestelmann trafen zum 3:0-Erfolg. Damit war der zweite Platz schon sicher in grün-weißer Hand.

Unsere Ü32 haben es am Wochenende zum zweiten Mal geschafft und sind nach 2013 erneut Hallenstadtmeister! Als Ausrichter der Stadtmeisterschaft hat man es geschafft, dass der Pokal in Hille bleibt. In einer gut besuchten Hiller Sporthalle konnten unsere Spieler die Gruppenphase als Tabellenerster hinter sich lassen. Im Halbfinale gegen Union Minden wurde es dann spannend und es kam nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit zum 9...meter schießen, in dem wir auch Dank der Leistung von „Super Paule“ am Ende die Nase vorn hatten. Im Finale ging es dann gegen den Titelverteidiger FT Dützen heiß her, doch letztendlich konnten wir uns mit 3:1 durchsetzen.

Glückwunsch an unsere Spieler Martin Jahnke, Andreas Günter, Björn Theda, Dennis Schäffer, Marc Voss, Roland Klaus, Lars Möhle (oben von links) und Dennis Bollmann und Harald Koers

Ps. Vielen Dank an Christian Bending für das Bild

Am 20.04.2016 hatten unsere ü32 AH Kicker das Qualifikationsspiel für den Kreispokal in Barkhausen bestritten. Die Rahmenbedingungen waren perfekt. Es herrschte bestes Fußballwetter, alle Spieler waren hoch motiviert und das Trainergespann um Olaf Klaus und Rico Krahl hatten ihre taktische Ausrichtung sauber durchdacht.

Allerdings schmälerte die im Vorfeld durchgeführte Passkontrolle des wohl bekanntesten Schiedsrichters im Kreis, Peter Flasche die Laune. Mindestens 5 Spieler wurden angehalten Ihre doch sehr jugendlich wirkenden Passbilder zu aktualisieren.

Aber nun zum Spiel. Unser Dienstältester Spieler und somit auch kurzfristig zum Kapitän ernannter Torhüter Andreas Fuchs, verlor die Platzwahl und Hille durfte in der ersten Halbzeit gegen die tiefstehende Sonne spielen. Danke dafür, Andreas. Nach einer orkanartigen Begrüßung seitens der Barkhauser Mannschaft, übernahmen die leicht eingeschüchterten Spieler unserer Mannschaft dennoch gleich das Zepter und trugen einige Angriffe auf das gegnerische Tor vor. Allerdings war eine recht stark ausgeprägte Abschlussschwäche der Klaus/Krahl Truppe zu verzeichnen. Manche Spieler suchten ihre Ausreden darin, dass der Ball „zu stark flattere“ bzw. manche Laufwege, welche in den letzten Trainingseinheiten eigentlich bis zum Erbrechen geübt wurden, nicht zu Ende durchgezogen wurden. Der Doppelpack von Roland Klaus in der ersten Halbzeit brachte die Hiller Mannschaft folgerichtig jedoch emotional und fußballerisch wieder auf Spur.

Die Halbzeitansprache hatte es in sich und selbst der Schiedsrichter stellte sich in den Kreis der konsternierenden Spieler. Mehr Interna sollten an dieser Stelle besser nicht verraten werden.

In der zweiten Halbzeit fasste man sich ein Herz, kam immer besser ins Spiel und ließ nun auch den Ball sauber rollen. Marc Voss (3x), Michael Krietemeier, Dennis Bollmann und ein Barkhauser Gegenspieler schraubten den Spielstand bis zum Abpfiff auf 0:8 hoch. Besonders erwähnenswert war das 0:8, welches Marc Voss nach Vorarbeit von Dennis Bollmann erzielte. Der Ball wurde nach angelupftem Passspiel mit der Hacke in den Winkel des Tores weitergeleitet.

Ferner muss die größte Torchance der Barkhauser näher erläutert werden. Ein abgewehrter Schuss von Harald Koers, landete beim blitzschnellen Rechtsaußen der Barkhauser Mannschaft. Dieser leitete den Konter ein und ließ Michael Krietemeier sauber aussteigen. Andre Klaus (Ja es waren alle 3 Klaus Brüder aktiv am Spielbetrieb beteiligt!!!) stolperte über einen Maulwurfshügel und konnte nicht mehr rettend eingreifen. Die darauffolgende Flanke unterlief Martin „Schildkröte“ Jahnke und der Ball landete beim gegnerischen Stürmer vor den Füßen. Den platzierten Schuss konnte allerdings Andreas Fuchs in „Manuel Neuer“- Manier glanzparieren. Sebastian Hanf amte danach überglücklich den Brunftschrei eines rolligen Hasen nach und musste sich auch die eine oder andere Träne verdrücken.

Im Nachgang wurde das Spiel nochmal bei einigen Kaltgetränken analysiert und man war froh sich mit blütenweißer Weste für die Kreispokalendrunde zu qualifizieren.

Mannschaftsaufstellung:
Andreas Fuchs, Michael Krietemeier, Sebastian Hanf, Dennis Bollmann, Marc Voss, Roland Klaus, Andre Klaus, Harald Koers, Martin Jahnke

Trainergespann: ü32 Ultras:
Olaf Klaus, Rico Krahl Hartmut Horstmann, Frank Rapior