Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Mo Okt 21 @17:30
(TR) E2/3-Jugend
Mo Okt 21 @18:00
(TR) E1-Jugend
Mo Okt 21 @18:30
(TR) B-Jugend
Mo Okt 21 @18:30
(TR) C-Jugend
Di Okt 22 @17:15
(TR) F3-Jugend

1. Mannschaft

 

Trainingszeiten:

Mittwoch 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr in Hille

Freitags 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in Hille

 

Final Niederlage gegen TUSPO 1

Am gestrigen Freitag war unsere Erste unter dem Hallendach aktiv und kämpfte mit 4 Kreisliga A Mannschaften sowie 3 B Liga Mannschaften um das letzte freie Ticket für das Hauptturnier um den 15. Maaslinger Sponsoren Cup, welches morgen stattfindet.

Nach starken Leistungen in der Vorrunde und im Halbfinale stand die Mannschaft von Marc Voß und Marcel Stoffmehl für viele völlig überraschend, aber verdient im Finale gegen den TUS Petershage- Ovenstädt.
In einem spannenden Finale über 2 x 10 Minuten musste man sich den Tabellenzweiten der Kreisliga A am Ende mit 4-2 geschlagen gegeben.

Als Schiedsrichter Roland Vogt die Partie nach 96 Minuten abpfiff, war die Freude bei der Mannschaft, dem Trainerteam und den Vereinsverantwortlichen kaum zu übersehen.
Nach einer starken Mannschaftsleistung gewann man am Ende hochverdient mit 2:1 gegen den Topfavoriten der Kreisliga B Nord. Auch der Gorsper Anschlusstreffer mit dem Schlusspfiff konnte die Freude nicht mehr trüben.
Von der ersten Minute an war klar zu erkennen, das die Mannschaft genau das umsetzte was Spielertrainer Marc Voß ihr mit auf den Weg gab. Man setzte den Gegner früh unter Druck und nahm die Zweikämpfe an.

Bereits nach wenigen Minuten hatte Torjäger Tobias Grzelawsky die Riesenchance zum 1:0, doch scheiterte er am starken Keeper der Gäste. 9 Minuten später machte es Grzelawsky besser und traf per Direktabnahme zum 1:0 für die Hausherren. Mit der Führung im Rücken wurde Hille immer stärker und wollte schnell das 2:0 nachlegen. Dennis Bollmann, Marc Voß und erneut Grzelawsky vergaben dabei gute Möglichkeiten. In der 28 Minute machte man es dann besser. Grzelawsky spielte den Ball im Sechzehner mustergültig auf den freistehenden Roland Klaus, der den Ball nur noch zum 2:0 in die Maschen drücken musste.
Auf der Gegenseite ließ man aus dem Spiel wenig zu, so das Gorspen meist nur durch Standardsituationen gefährlich wurde. Dies lag vor allem an der starken Hiller Defensive. Nicht nur Patrick Eickhoff im Abwehrzentrum machte eine starke Partie, vor Allem die beiden Manndecker Jan Wickenkamp und Thomas Backhaus ließen den starken Gorsper Angreifern Riesen und Natawan keinen Platz ihre Fähigkeiten unter Beweis zustellen.

Nachdem es im Hinspiel noch sehr emotional auf dem Platz zu ging, waren viele gespannt wie sich beide Mannschaften beim Rückspiel geben würden. Doch um es vorweg zu nehmen, beide Teams lieferten ein faires Spiel ab und auch die junge Schiedsrichterin zeigte eine gute Leistung.

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit bekam der SC Hille aber keinen Zugriff auf das Spiel. Wobei auch das von Enzio Vultagio trainierte Heimteam keinen zählbaren Erfolg verbuchen konnte. So musste eine Standardsituation für den Führungstreffer herhalten. Nach einem von Jan Wickenkamp geschossenen Freistoß traf Björn Theda zur 1:0 Führung für den Gast.

Somit konnte Björn Theda seine fast sechsmonatige Torflaute mit diesem Treffer beenden. Doch nicht nur der SC-Trainer Jörn Brinkmann schätzt den Mittelfeldakteur noch mehr für seine Torvorlagen.